Windelfrei!

 

Fast drei Jahre hat es gedauert und jetzt bin ich stolze Mama einer Unterhosenträgern :)

Wie wir das geschafft haben und welche Tipps ich für Euch habe!

... read more!

 


 

Na endlich... wir haben es geschafft!

Die Windeln gehören der Vergangenheit an!

Zwar braucht die Maus in der Nacht noch welche, aber tagsüber trägt meine Süße jetzt eine Unterhose. Das macht mich unheimlich stolz! :)

 

Wie wir das angestellt haben und welche anderen Methoden gut funktionieren sollen?, könnt Ihr im folgenden Beitrag lesen.

 

Ich muss gestehen, dass ich ein sehr ungeduldiger Mensch bin und auch am liebsten alles sofort haben möchte. 

Dass das bei den Kleinen nicht immer funktioniert und schon gar nicht bei dem Thema Windeln, habe ich schnell gemerkt. 

 

Wir haben das Glück gehabt, dass in der Kita das "Windelfreisein" sehr unterstützt und gefördert wird.

Dadurch habe ich mir natürlich viel Zeit und Nerven gespart.

Die Maus hat schon bei den anderen Kindern gesehen, wie diese auf die Toilette gehen und somit wollte sie das auch. "Mama nur kleine Kinder haben Windeln" - und da die Maus ja schon groß ist, ging es dann ratzfaz und wir sind die Windeln los.

 

 

 

Welche Tipps ich für Euch habe:

 

- Man sollte den Kindern einen Ansporn geben, sei es in Form einer Sternewand - jedes Mal wenn die Kinder auf die Toilette gehen, auf einem Blatt Papier, dass man im Kinder- oder Wohnzimmer angebracht hat, einen Stern etc. aufkleben und wenn das Blatt oder die Zeile voll ist, gibt es etwas zur Belohnung. 

Das hat meiner Tochter sehr gut geholfen und sie wollte natürlich so viele Sterne wie möglich sammeln.

 

- Ich bin mit meiner Maus zusammen in die Stadt gefahren und habe sie selbst, Unterwäsche aussuchen lassen. Habe ihr erklärt, dass man diese nur anziehen kann, wenn man keine Windel mehr braucht, da es etwas Besonderes ist (wie die Großen) Unterhose und Unterhemd anzuziehen.

(Am Besten sollte man sich, bevor man mit der Sache "Windelfrei" beginnt, einen Schwung bequeme Unterhosen und Unterhemden zulegen, da man am Anfang sonst mit dem Waschen nicht hinter herkommt)

 

- Natürlich war der Topf den wir im Drogeriemarkt gekauft haben auch ein wichtiger Punkt.

Diese stand immer zugänglich im Badezimmer und wenn die Maus das Gefühl hatte, auf die Toilette zu müssen, ist sie einfach schnell zum Töpfchen gelaufen und war anschließend sehr stolz, als sie das ganz alleine geschafft hat.

Wir hatten auch für die Zeit, in der die Kleine auf den Topf gegangen ist, die Pampers Baby-Dry Pants, diese waren ideal, da die Kinder sich diese selbst ausziehen und nach dem Pipi auch selbst wieder anziehen können, somit braucht man unter der Hose nur die Dry Pants.

 

- Immer und überall Wechselklamotten dabei haben.

Egal ob wir in der Stadt, im Zoo oder beim Spazieren gehen waren, ich hatte mindestens 2 komplette Monturen Wechselkleidung dabei. Das ist wirklich wichtig!

(Man sollte sich im Klaren sein, dass die Zeit/der Übergang von der Windel zur Unterhose nicht unbedingt leicht ist, man hat viel, sehr viel Wäsche und sollte auf jeden Fall Geduld mitbringen, denn die Kleinen haben es oft nicht im Gefühl, wie dringend sie aufs Klo müssen und es kann jederzeit auch etwas in die Hose gehen - was wirklich nicht schlimm ist ;) )

 

-Was auch SEHR wichtig ist -gut zureden- immer wieder ermutigen und darauf hinweisen, dass die Kinder es versuchen sollten. Ich habe die Maus auch oft mitgenommen, wenn ich ins Bad gegangen bin, mit Ihr gesprochen und ihr erklärt, dass es wichtig ist, dass man lernt, auf das WC zu gehen.

 

- Wir haben vor das Klo einen kleinen Hocker gestellt, sodass sie jederzeit selbst aufs WC gehen konnte.

 

- Ebenso habe ich immer nach Toiletten in der Nähe geschaut. Falls meine Tochter schnell mal müsste, auch immer etwas in der näheren Umgebung zugänglich ist.

 

 

- Nach und nach hat es immer besser geklappt und ich habe den Tipp von einer Bekannten bekommen, dass sie sich einen Aufsatz für das WC besorgt hat, welcher jederzeit abnehmbar ist und es den Kindern erleichtern soll, sich auch an die Toilette zu gewöhnen.

Diesen Aufsatz habe ich dann 3 Mal besorgt, für die Oma, den Papa und natürlich für unser WC.

(Den Aufsatz gibt es in jede Drogerie)

Wir haben den Aufsatz von dm und sind damit sehr gut zurechtgekommen.

 


 

Es gibt mal wieder etwas für Euch zu gewinnen :)

Und zwar verlost Sanetta 3x 1 UnterwäscheSet in der jeweiligen passenden Größe.

 

Wie Ihr mitmachen könnt?, ganz einfach:

Liked das Foto zum Beitrag auf Instagram und hinterlasst einen Kommentar unter dem Bild

 

 

Ich freue mich wenn Ihr mitmacht und wünsche Euch natürlich viel Glück!

Die Gewinner werden am 26. April gezogen :)

 

 

In freundlicher Zusammenarbeit mit Sanetta!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Wanny (Dienstag, 25 April 2017 09:52)

    süüüüüüüüüüüüüüß! die Beiden!
    Schöner Beitrag! Ich bin auch gerade dabei, meine Tochter trocken zu bekommen, ist nicht wirklich so einfach, aber das bekommen wir schon hin!
    LG Wanny

  • #2

    Daniela Rod (Donnerstag, 27 April 2017 10:43)

    Hallo meine liebe Sophie,
    du machst hier wirklich traumhaft schöne Bilder und ich bin ein großer Fan von deinen Beiträgen!
    Mach weiter so!
    Viele Grüße und fühl dich gedrückt!
    Deine Dani