Freizeit Freitag No. 8

 

Was macht den Kids im Winter am meisten Spaß -natürlich Schlittenfahren.

Und das geht auch mitten in München!

Hier findet Ihr nun unseren "Lieblingsschlittenberg" und ein paar Tipps für die Münchner unter Euch.

...read more!

 

 

Lange genug haben wir auf den Schnee gewartet - endlich ist der weiße Traum auch bei uns angekommen. Das heißt für die Kinder natürlich, nichts wie raus! Ich wäre wahrscheinlich bei diesen Minusgraden eher auf der gemütlichen Couch geblieben, aber erwartungsvollen Kinderaugen kann keiner widerstehen. Und jeder von uns muss zugeben -Schnee, Sonne und blauer Himmel sind einfach DER WINTERTRAUM! So kommt die Kleine also zum rodeln und ich hab etwas Bewegung und die frische und kalte Luft tut uns Beiden gut!

 


 

Unser "Hausberg" ist nur ein paar Minuten von unserer Wohnung entfernt und als wir letztes Jahr zum ersten Mal dort gerutscht sind, fand ich den Hügel noch ziemlich steil und ich habe mich erst einmal überwinden müssen mit der Maus hinunterzusausen.

Als wir jetzt wieder am Hang standen, war dieses Gefühl zwar immer noch da, wenn man aber den anderen strahlenden Kindern zusieht, dann musste ich ich mich nicht lange betteln lassen und hab mich mit meiner Süßen auf den Schlitten gesetzt und los ging die wilde Fahrt. 

 

Und eins muss ich sagen, es macht wirklich eine Menge Spaß und das Beste daran ist, dass man ruck zuck gar nicht mehr friert und man mit den Kindern für ein paar Stunden die frische und klare Luft genießen kann.

 

 

Hier nun und meine Tipps: 

Westen: Olympia Park  - zum Teil sehr steile Pisten

                Bavariapark  - -familienfreundlich

 

Osten: Maximiliananlagen (rund ums Maximilianeum / vom Gsteig bis zur Montgelarsstraße)

 

Englischer-Garten: Direkt am Monopteros 

 


 

Von Reima haben wir dieses Jahr einen tollen, pinken Schneeanzug bekommen.

Nicht nur ich habe mich in ihn verliebt habe, sondern auch der Maus gefällt er wahnsinnig gut. Das ist für mich sehr praktisch, denn wenn er ihr gefällt, lässt sie sich schneller anziehen und ich bin nicht ganz so durchgeschwitzt, bis wir loskommen.  Das kennen vermutlich die meisten Mamas nur zu gut, ob in der Früh auf dem Weg in die Kita oder bevor man zum Spielplatz gehen will. Die Kids haben meistens so gar keine Lust darauf sich anzuziehen und fertigzumachen.

 

Das ist bei diesem Modell tatsächlich ein großer Pluspunkt - der Reissverschluss vorne ist sehr "mütterfreundlich" platziert - ruck zuck war meine Maus drin. Mütze und Schal nicht vergessen und es kann losgehen.

 

Was für mich daher ein großes Kriterium ist, dass sich eine Jacke oder wie in dem Fall der Schneeanzug, schnell und einfach anziehen lässt. Durch den Reisverschluss vorne links hüpfen die Kinder rein, Mütze und Schal nicht vergessen und es kann losgehen.

 

Gestern haben wir ihn dann also zum ersten Mal angezogen und ihn bei heftigem Schnee und mehrfachem bergauf und bergab auf Herz und Nieren getestet und ich muss sagen, dass der Kleinen nicht einmal kalt war -bis auf die Hände, da sie keine Handschuhe mag.

Und mit dem grellen Pink fällt man auf jeden Fall auf, für Mädels genau das Richtige! :)

 



 

In freundlicher Zusammenarbeit mit Reima!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Susanna (Freitag, 06 Januar 2017 20:50)

    So wunderhübsche Bilder! Deine Mütze hatte ich ja schon auf Insta bewundert ☺

    Wir waren heute auch Schlittenfahren und es war unser erstes Mal mit der Kleinen in München. Da wir es nicht weit zum Monopteros haben, sind wir gleich dort hingegangen.
    Übrigens bin ich auch ein Kältemuffel und hab es genossen, dass mir beim Schlitten bergauf ziehen warm geworden ist.

    Liebe Grüße,
    Susanna

  • #2

    Sophi (Sonntag, 08 Januar 2017 14:17)

    Liebe Susanna,

    vielen herzlichen Dank!
    Vielleicht schaffen wir es ja mal, zusammen mit den Kindern zum Schlittenfahren zu gehen schönes Wochenende Euch :)
    Liebe Grüße Sophi