Wiesn No. 1

 

Nicht mehr lange und es ist wieder so weit - die Wiesn geht los...

Was das für uns Frauen bedeutet? Was für ein Dirndl? Und welche Accessoires passen dazu? 

 ... read more!

 

 

Um Euch einen kleinen Einblick zu geben, wie es bei uns vor der Wiesn aussieht - was ich dieses Jahr für ein neues Dirndl ausführen werde und was die Kleine trägt - gibt es für Euch in dieser Woche zwei Beiträge zu diesem Thema :)

 

 

Dirndl: Angermaier (Modell: Ronja)

Bluse: Zara

Schuhe: Zara

Tasche: Valentino

Ohrringe: H&M

Charivari: Vintage

 

 

Heuer habe ich mich für ein sehr klassisches und schlichtes Dirndl von Angemaier entschieden.

Als ich im Store war und den Traum in Grün gesehen habe, habe ich mich sofort verliebt. Als ich es anprobiert habe und es wie angegossen gepasst hat, musste ich es einfach haben.

 

Da sich in meinem Schrank das eine oder andere Gwand befindet, muss mich dann das Dirndl schon sehr überzeugen, dass ich es tatsächlich mitnehme. Und in dem Fall war es so...

 

Früher habe ich meine Dirndl selbst genäht und wollte das dieses Jahr eigentlich auch tun, da ich ja vor dem Mama-Dasein selbst auch Tracht geschneidert habe - und mich somit auch ein bisschen in diesem Bereich auskenne :) Doch zeitlich ist es sich einfach nicht ausgegangen. 

 

 

Wenn es um die Wahl der Schuhe geht, denke ich dieses Jahr: "Flacher ist mehr...!"

Da man ja bei einem Wiesenbesuch schon einmal mehrere Stunden auf den Beinen ist und es danach vielleicht auch noch zum Feiern in die Clubs gehen soll, ist es mit Hight-Heels oft nach 2-3 Stunden schon vorbei, da einem entweder die Füße so weh tun und man weder Lust hat, auf den Bänken die Hände in die Luft zu heben, noch mit seinen Freunden auf einen Absacker in die nächstgelegene Bar zu gehen.

Darum kann ich nur empfehlen, dass Ihr die hohen Hacken zu Hause lasst und Ihr Euch bequeme mittelhohe bis flache Schuhe anzieht. 

Mit diesen hat man vielleicht nicht das perfekte Bein, aber dafür umso mehr Spaß und hinfallen tut man damit auch nicht so leicht :)

 


 

Zum Schmuck und den passenden Accessoires kann ich nur sagen, dass ich es von Tag zu Tag anderes entscheide. In meinem Trachtenschmuckkästchen befinden sich wirklich einige Schätze. 

Natürlich fällt es mir oft schwer, dann auch die teuren und zum Teil auch besonders wertvollen Teile zur Wiesn zu tragen, denn ich habe auch schon so Einiges verloren, was ich wirklich schade finde. 

Da es heutzutage aber auch super schönen Modeschmuck gibt, denn man zur Tracht kombinieren kann, ist das für die Wiesn ideal.

 

Das Thema Taschen ist dieses Jahr für uns Frauen natürlich wichtiger denn je.

Man darf aus Sicherheitsgründen nur kleine Taschen mit auf das Festgelände nehmen. Die Rucksäcke und größeren Taschen müssen draußen bleiben.

 

 

Es gibt natürlich zahlreiche Hersteller von Wiesntascherl, da kann man sich natürlich von verschiedensten Stilen inspirieren lassen. Hier ein paar Anregungen:

 

 

Eine Münchnerin braucht auf alle Fälle ein paar Dirndl, nicht nur für die Wiesn-Zeit sondern auch für andere Festivitäten und Anlässe - zumindest sehe ich als Kind vom Lande das so...

 

Ich persönlich trage auch häufig Outfits im Trachtenstil. Da wir in Bayern wohnen, kann man das auch auf alle Fälle machen. Nicht nur, dass es immer sehr fesch aussieht - es ist einfach so vielseitig kombinierbar.

 

Jetzt wünsche ich Euch noch eine ruhige Woche, bevor es am Samstag heißt: O´zapft is!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Sarah (Ego Princess) (Montag, 12 September 2016)

    Sehr toller Beitrag und ein wunderschönes Dirndl.. Schon schade dass du keine Dirndl mehr selber schneiderst hätte damals schon so gerne eins gehabt ❤️

  • #2

    Olga (Mittwoch, 14 September 2016 11:14)

    Traumhafter Beitrag! Das Dirndl gefällt mir sehr! Eine schönes Oktoberfest! LG Olga

  • #3

    Dominika From Munich with Love (Donnerstag, 15 September 2016 21:47)

    Sehr schön! Das Dirndl steht Dir richtig gut!!! :)